Nachhaltigkeit
bei Heinzelmann

Qualität heißt Nachhaltigkeit. Dafür stehen wir.

Das angelieferte Rohmaterial wird zu 100% weiter verarbeitet zu:

Die bei der Werksentrindung gewonnene Rinde ist wiederum der Rohstoff für die Erzeugung von Humus oder wertvoller unbelasteter Brennstoff für energetische Verbrennung in Kraft-Wärmeanlagen im großtechnischen Stil. Die Trocknung erfolgt äußerst schonend und energiesparend mit Kondensationstrocknern der neuesten Generation.

FSC®

Mit dem Zeichen FSC gekennzeichnete Hölzer unterliegen strengen Auflagen, dazu gehören umweltverträgliche Produktionsweisen, ressourcenschonender Umgang mit Holz und Energie, Vermeidung von Umweltbelastungen etc. 1999 als einer der ersten Betriebe in Süddeutschland ausgezeichnet mit dem internationalen und von allen Umweltverbänden anerkannten Gütesiegel FSC 2019 rezertifiziert bis 2024. Zertifizierungsnummer: SCS-COC-004757 Folgende Holzarten und Produkte sind in FSC® zertifizierter Ausführung zu erhalten: Holzarten: Fichte | Tanne | Douglasie | Kiefer | Lärche. Produkte: Schnittholz aller Art, astreine Bretter, Palisaden, Pfähle, Systemhölzer. Infos unter: www.fsc-deutschland.de
FSC-Zertifikat hier herunterladen

PEFC

Nachhaltigkeit heißt, in die Zukunft zu denken.

Das Ökosystem Wald ist ein Wirkungsgeflecht, in dem jeder Eingriff mehr als eine Folge hat. Ebenso vielfältig sind deshalb auch die Aufgaben von Heinzelmann. Das Ziel: die Verbesserung nachhaltiger Waldbewirtschaftung. Mit Standards, die ökologische, ökonomische und soziale Aspekte berücksichtigen. Download here!

CE

Die DIN EN 14081-1 Holzbauwerke Nach Festigkeit sortiertes Bauholz für tragende Zwecke mit rechteckigem Querschnitt, Tei1: Allgemeine Anforderungen befasst sich mit der Festigkeit von sortiertem Bauholz für tragende Zwecke mit rechteckigem Querschnitt. Sie ist eine harmonisierte Norm, das heißt durch diesen Normentyp soll für das Produkt ein einheitlicher Binnenmarkt in der EU geschaffen werden. Die Produkte, die dieser Norm entsprechen, tragen das CE-Kennzeichen.

CE-Zertifikat hier herunterladen

 
 

Im Einklang mit der Natur

Die überwiegend über kurze Entfernungen angelieferten Rundhölzer aus dem Wald werden mittels Computer nach geringstmöglichem Verschnitt und maximaler Mengen und Wertausbeute eingeteilt. Die anfallenden Nebenprodukte werden zu 100 Prozent weiter verwertet. Die Hackschnitzel gehen in die Papier- und Zellstoffindustrie, Hobelspäne werden verwendet für den Betrieb der Trockenkammer. Alle unsere Anlagen werden ausschließlich durch erneuerbare Energieträger wie Wasserkraft, Photovoltaik und Biomasse betrieben. Alle Anlagen werden aus Wasserkraft und Photovoltaik betrieben. Außerdem verwenden wir nur Elektrostaple.

de_DEDeutsch